„Picobello“ (einwandfrei) ist nur ein „Halbitaliener“…
bello heißt schön, pico ist nicht italienisch;
es stammt vom plattdeutschen „pük“: erlesen, edel.

8 Gedanken zu “

  1. Wie immer picobello recherchiert. 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Wer hätte das gedacht -grins-

    Gefällt 1 Person

  3. Den Gleichen Anspruch auf den ersten Wortteil, erheben Flamen und Niederländer mit „piek“.
    Wissen im Wandel der Sprachen und Geographie

    Gefällt 1 Person

  4. christahartwig

    Demnach wäre „piekfein“ auch vom Plattdeutschen hergeleitet, denn hier die Worterklärung bei wissen.de: ugs. sehr fein, ausgezeichnet ♦ erster Wortteil italianisiert aus → piekfein, zweiter Wortteil aus ital. bello „schön“

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.