„Höflichkeit mit Stolz zu vereinigen, ist ein Meisterstück.“
Ist das nicht ein belebender und trefflicher Grund,
unsere Höflichkeit zu pflegen?

[nach Arthur Schopenhauer]

 

(Höflichkeit, Teil 5)

9 Gedanken zu “

  1. Diese Reihe über Höflichkeit gefällt mir sehr! Und das sage ich nicht nur aus Höflichkeit! 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Wenn Stolz nicht gleichbedeutend ist mit Überheblichkeit, lässt er sich mit Höflichkeit vereinen.
    Ich kann auf eine Leistung stolz sein, aber auch die Leistungen anderer würdigen.

    Gefällt 1 Person

    • Oh ja, eine wohl dosierte Portion Stolz ist durchaus eine positive und angenehme Erfahrung. Egal, ob man auf sich selbst oder andere stolz ist. Wichtig ist – wie so oft – das richtige Maß.
      Übrigens sollte auch Höflichkeit nicht übertrieben sein, dann wird sie schnell unglaubwürdig – oder gar unhöflich.

      Gefällt 2 Personen

  3. Wenn Höflichkeit zum reinen Selbstzweck verkommt, gefällt mir das auch nicht. Höflichkeit sollte Ausdruck echten Respekts sein (wobei Gebrauch / Bedeutung dieses Begriffes sich verändert haben; es gab eine Zeit, in der „Respekt“ durchaus negativ konnotiert war, als kleiner Bruder des (blinden) Gehorsams), ein Zeichen dafür, dass man den anderen Menschen mit seinen Eigenheiten und Bedürfnissen achtet.
    Ursprünglich kommt die Höflichkeit ja von den Sitten und Gebräuchen bei Hofe. Da hat sich vieles verselbständigt und ist teilweise auch Ausdruck einer gewissen Abgehobenheit vom Leben der normalen Menschen geworden. Es gibt eine Art von guten Umgangsformen, die – auch – als Erkennungszeichen der Klassenzugehörigkeit eingesetzt wird. Darin kann dann auch Stolz zum Ausdruck kommen.
    Ein gutes Thema, über das man viel nachdenken kann !!
    Weiterhin viel Freude beim Denken, Schreiben und Zusammenfassen wünscht
    Elisabeth

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Elisabeth, du sprichst zahlreiche wichtige Aspekte an, die das Thema „Höflichkeit“ von weiteren Seiten betrachten. Ja, da gibt es auf jeden Fall viel Stoff zum Nachdenken. Je nachdem, von welcher Warte aus man die Höflichkeit beleuchtet, kann sie strahlen oder auch sehr finster wirken…
      Vielen Dank für deinen wertvollen Kommentar.
      Liebe Grüße, Andrea

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.