Informationsüberflutung erleben wir täglich. Unsere wichtigste Fähigkeit in der Zukunft wird nicht die Informationsbeschaffung sein, sondern das Weglassen und Aussortieren.

7 Gedanken zu “

  1. Das Weglassen und Aussortieren praktiziere ich schon seit laengerer Zeit. Mit manchen Sachen Nichtwissen lebt es sich viel besser. Stressfreier. Sorgloser.

    Gefällt 3 Personen

  2. Die Idee nicht mehr als 20 Worte zu schreiben mag ich sehr, dies ist ja schon eine Informationsreduzierung!
    herzliche Grüße
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

    • Manchmal „schnitze“ ich sehr lange an dem, was ich aussagen will, herum, denn meistens habe ich beim „Grundmodell“ weit mehr als 20 Worte. Und beim Weglassen muss ja der Sinn erhalten bleiben – oder zumindest sollte man sich den Rest dazudenken können…

      Gefällt 1 Person

      • So geht es mir, wenn ich die „Miniaturen“ schreibe, die gerade ein bisschen ins Hintertreffen geraten sind, wie so vieles Zurzeit, es kommen auch wieder andere Zeiten.
        herzlichst
        Ulli

        Gefällt mir

  3. Oder auswählen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s