Was erlebt man wann zum letzten Mal?
Es gibt immer ein „nicht mehr“ im Leben.
Aber auch ein „noch nicht“.

Ein Leben nach dem Tod?
Diese Frage stellt sich die Menschheit.
Ein Leben vor dem Tod?
Menschheit in Frage gestellt…

Das Leben an sich ist sinnfrei.
Aber wenn wir nun schon mal hier sind,
sollten wir das Beste daraus machen.

Wenn ich jetzt im Frühjahr Pferde, Kühe oder sogar Schweine
draußen auf der Weide sehe, dann macht mich das glücklich.

IMG-20150503-WA0000

Culaccino – italienischer Begriff für den Rand, den ein feuchtes Glas auf
dem Tisch hinterlässt. Die deutsche Antwort darauf heißt: Untersetzer.

Warum sagt man eigentlich, der Himmel hängt voller Geigen?
Denn das müssten korrekterweise doch Klaviere sein –
heißen ja schließlich Flügel…

Mit frischen Weidenruten „schlagen“ tschechische Männer am Ostermontag
die Frauen. Das überträgt Gesundheit und Energie auf die Frauen.
Eieiei – Osterbräuche…!